Systworks 

Fon: +43 (1) 402 68 67

Fax: +43 (1) 402 68 67-10

office(at)systworks.com
wave_6.png

Praxislehrgang systemisch-lösungsorientiertes Coaching nach dem >Wiener T-A-Z-A-Modell< - nächster Lehrgang startet am 17. November 2016!

Für Download bitte Klick auf das Bild Für Download bitte Klick auf das Bild

Anmeldungen zum 25. Praxislehrgang  sind ab sofort möglich!


Am 16. November 2017 beginnt - bereits zum 25. Mal in ununterbrochener Folge - das aus fünf Modulen zu je drei Tagen (Donnerstag bis Samstag), fünf Einzelcoachings sowie der Arbeit in selbstorganisierenden Kleingruppen (zumindest 30 Stunden) bestehende Curriculum "Praxislehrgang systemisch-lösungsorientiertes Coaching nach dem >Wiener T-A-Z-A-Modell<" in Wien. Equipment all-inclusive und konsequente Praxisorientierung sind nur zwei von mehreren Besonderheiten dieses Fortbildungsangebots ...mehr


Besonderheiten des Lehrgangs

Der Praxislehrgang systemisch-lösungsorientiertes Coaching nach dem >Wiener T-A-Z-A-Modell< zeichnet sich vor allem durch folgende Besonderheiten aus:
 
  • Konsequente Praxisorientierung: Besonderes Augenmerk wird auf das intensive praktische Üben von Coaching-Gesprächen gelegt. Die TeilnehmerInnen arbeiten im Rahmen des Lehrgangs auch immer wieder mit externen "Live-KundInnen".
  • Hohe Akzeptanz in Organisationen: Der Lehrgang und somit auch das Abschlusszertifikat genießen hohes Ansehen bei vielen PersonalleiterInnen bedeutender österreichischer und international tätiger Unternehmen und Organisationen. Viele unserer TeilnehmerInnen sind dort erfolgreich tätig.
  • Training\Lehre durch PraktikerInnen: Systworks ist bewusst zu weniger als der Hälfte der Geschäftstätigkeit im Bereich Aus- und Fortbildung tätig - es geht den unterrichtenden Personen vor allem um die praktische systemische Beratung von KundInnensystemen, um glaubwürdig ihr Wissen und ihre Erfahrung im Rahmen der Lehrgänge vermitteln zu können.
  • Startgarantie: Während des langjährigen Bestehens des Lehrgangs ist jedes geplante Curriculum auch abgehalten worden. Angemeldete TeilnehmerInnen können sich darauf verlassen, dass ein angekündigter Lehrgang auch stattfinden wird. Es bestehen zahlreiche Förderungsmöglichkeiten. Die Lehrgangsleitung informiert Sie gerne.
  • Optimale Gruppengröße: Die maximale TeilnehmerInnen-Zahl ist mit 18 Personen begrenzt, die von zwei TrainerInnen\Coaches begleitet werden. Gruppen mit maximal elf TeilnehmerInnen werden von einer Person begleitet.
  • Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis\Stipendium: Die Relation zwischen Qualität des Angebots und Investition seitens der KundInnen wird übereinstimmend als ausgezeichnet beurteilt. Pro Lehrgang wird zudem - neben einigen Teilstipendien - ein Vollstipendium ausgeschrieben, um einer Person, die hohe Kompetenz und Motivation mitbringt aber aus finanziellen Gründen nicht teilnehmen könnte, die Teilnahme zu ermöglichen.
  • Equipment all-inclusive: Jede\r TeilnehmerIn erhält folgende Lehrmaterialien und ExpertInnen-Tools (in der Lehrgangsgebühr inbegriffen): Lehrgangsmappe mit allen Folien und Flipcharts zum Lehrgang; USB-Stick mit fachspezifischen Text- und Audiodateien; systcards: Fragekarten für das Coaching nach dem >Wiener T-A-Z-A-Modell< sowie das b\logbuch einspunktnull - Systemisch-lösungsorientierte Miniaturen" (Buch von Tom Hansmann, 2012).
  • Fundierter wissenschaftlicher Hintergrund: Erkenntnistheoretische Basis des Lehrgangs ist der systemisch-konstruktivistische Theoriehorizont. Ein speziell entwickeltes Coachingmodell (>Wiener T-A-Z-A-Modell<) gewährleistet größtmögliche Effektivität und Effizienz auf der Prozessebene.
  • Funktionierende Plattform\Netzwerk: AbsolventInnen des Praxislehrgangs mit Abschlusszertifikat werden auf Wunsch auf einer eigenen Coach-Liste im Internet veröffentlicht. Der Eintrag mit den Kontaktdaten in diesen Coachingpool erfolgt kostenlos.
  • Preiswerte Weiterbildungsmöglichkeiten nach freier Wahl: Ist ein "Vertiefen" und\oder ein Aufbau bestimmter Skills nach dem Praxislehrgang erwünscht ist, können AbsolventInnen weitere fortbildende Seminar einzeln buchen, ohne sich zu irgendeinem langdauernden und kostenintensiven "Aufbau-" oder "Masterlehrgang" verpflichten zu müssen. Als SeminarleiterInnen fungieren dabei oft auch renommierte BeraterInnen\KollegInnen aus dem Ausland.


Essenz

Wir verstehen Coaching als lösungsorientiertes Beraten von Einzelnen, Gruppen und Teams anlässlich beruflicher Aufgaben- und Problemstellungen
Bei systemisch-lösungsorientiertem Coaching nach dem >Wiener T-A-Z-A-Modell< werden die Ressourcen und Kompetenzen der KundInnen aktiviert, werden durch ein kooperatives Miteinander von ExpertInnen (KundInnensystem und Coach) neue Sichtweisen und Lösungsansätze entwickelt. Neben der Vermittlung der relevanten Grundzüge der systemisch-konstruktivistischen Erkenntnistheorie sowie einer Haltung wertschätzender Aufmerksamkeit wird im Rahmen des Praxislehrgangs eine umfangreiche "Coaching-Toolbox" vermittelt und geübt. Hier eine kleine Auswahl an "Werkzeugen":

  • Skalierungsfragen
  • Zirkuläre Fragen
  • Externalisieren von Problemen - Internalisieren von Ressourcen
  • Fragen nach der Ausnahme
  • Hypothetische Fragen
  • Arbeit mit einem "Ideenteam"
  • Bilden von Rangfolgen
  • Arbeit mit dem Systembrett (systboard)
  • Paradoxe Fragen
  • Reframing
  • Verschlimmerungsfragen
  • Tetralemma-Arbeit
  • Abschlussinterventionen

Oberste Lehrgangsmaxime ist das praktische Üben. Die TeilnehmerInnen führen bereits im Rahmen der Lehrgangsmodule selbst Einzelcoachings mit externen KundInnen durch und coachen im Rahmen von selbstorganisierenden Kleingruppen. Der Lehrgang ist in hohem Ausmaß anwendungs- und umsetzungsfokussiert: 70 Prozent Übungen bei 30 Prozent Theorieinput geben den Teilnehmenden die Möglichkeit, das Erfahrene umgehend in der Praxis zu erproben.


Praxislehrgang - Orientierung

Wichtige Informationen auf einen Blick

  • Gesamstundenanzahl des Lehrgangs: 150 (entspricht 200 Einheiten á 45 Minuten).
  • Maximale TeilnehmerInnen-Anzahl: 18 Personen.
  • Aufnahmemodus: Bei Interesse vereinbaren Sie bitte ein persönliches Aufnahmegespräch mit der Lehrgangsleitung.
  • Die Anmeldung ist ab sofort bis längstens 30. Oktober 2017 möglich.
  • Lehrgangsstart, -ende und -dauer: Der Lehrgang beginnt am 16. November 2017. Das Curriculum besteht (inklusive Teamcoaching-Modul) aus 5 Modulen á drei Tage (jeweils Do-Sa), fünf Einzelcoachings (jeweils eine Stunde) sowie der Arbeit in selbstorganisierenden Lerngruppen (zumindest 30 Stunden). Der Lehrgang endet am 09. Juni 2018.
  • Die Modultermine im Überblick:
        Modul 1: 16. bis 18. November 2017
        Modul 2: 11. bis 13. Jänner 2018
        Modul 3: 08. bis 10. März 2018
        Modul 4: 19. bis 21. April 2018
        Modul 5: 07. bis 09. Juni 2018
  • Lehrgangszeiten innerhalb der Module
        Donnerstag von 10 bis 13 und von 14:30 bis 18:30 Uhr;
        Freitag von 9 bis 12:30 und von 14 bis 18:30 Uhr;
        Samstag von 9 bis 12:30 und von 13:30 bis 17 Uhr.
  • Jede\r TeilnehmerIn erhält folgende Lehrmaterialien und ExpertInnen-Tools (in der Lehrgangsgebühr inbegriffen):
        - Lehrgangsmappe (inkl. Kopien aller Flipcharts zum Lehrgang
        - Zugang zum download-center von fachspezifischen Text- und Audiodateien
        - systcards: Fragekarten für das Coaching nach dem >Wiener T-A-Z-A-Modell<
        -  "b\logbuch einspunktnull - Systemisch-lösungsorientierte Miniaturen"
           (Buch von Tom Hansmann, 2012)
  • Veranstaltungsort: Wien, tbd
  • Lehrgangsleitung: Mag. Eva Rechberg